ferienwohnungen-hauser-nature (8)

Im Winter

Skifahren, Rodeln, Snowboarden, Langlaufen, Tourengehen

Für Schifahrer ist die schneesichere Brunnalm eine wirkliche Herausforderung. für Skitourengeher ist das Defereggental der ideale Platz und dementsprechend auch äußerst beliebt. Hier einige Skitouren-Tipps. Rodelbahn Alpe Stalle: Die Rodelbahn Alpe Stalle Länge 1,5 Kilometer. Aufstieg von Maria Hilf aus in einer Stunde, die Rodelbahn ist durchgehend beleuchtet.

Skifahren

Für Schifahrer ist die schneesichere Brunnalmeine wirkliche Herausforderung.

Begünstigt durch die Wetter- und Höhenlage punktet das Osttiroler Seitental mit absoluter Schneesicherheit von November bis April. Die Brunnalm in St. Jakob im Defereggental ist ein perfektes Familienskigebiet. Rund 52 Kilometerpräparierte Genussabfahrten bieten Eltern und Kindern ideale Schneereviere.

Auch Komfort wird groß geschrieben: Mit den neuen Sesselbahnen, wie dem 6er Sessel mit Haube, kommen die Skifans noch schneller und bequemer ins Skigebiet.

Rodeln

Rodelbahn Alpe Stalle:

Die Rodelbahn Alpe Stalle Länge 1,5 Kilometer.
Aufstieg von Maria Hilf aus in einer Stunde, die Rodelbahn ist durchgehend beleuchtet.

Kinderrodelbahn Oberweissen:

Länge 600 Meter, Gratis-Schlittenverleih direkt beim Oberweissen Hittl, Aufstieg in zehn Minuten.

Rodelbahn Leppetal:

Länge 1,6 Kilometer, teilweise beleuchtet, Aufstieg über Bruggen/ Kasselplatz oder Alzenburnnhütte in rund 45 Minuten

Snowboarden

Immer mehr avanciert St. Jakob zu Osttirols Snowboard Hotspot. Beliebter Treffpunkt ist der Funpark. Dort wagen Boarder auf Hips, Waves, Walls und Rails große Sprünge.

Natürlich auch Free-Rider kommen zum Genuss, durch die schneesichere Lage hat man immer den besten Powder unter den Füßen.

Langlaufen

Der Geheimtipp für alle Langläufer.

Das Loipennetz im Defereggental zeichnet sich speziell durch seine Schneesicherheit von Ende November bis Ende April aus.

Das natürlich auf die ausgezeichnete Loipenpflege besonders geachtet wird, bestätigen alle, die diese schon"erfahren" durften.

Alle Schwierigkeitsgrade warten auf die Langlaufbegeisterten.
Aber auch alle Langlaufwanderer sind von der Naturschönheit der tiefschneebedeckten Wiesen und Wälder entzückt.

Höhenloipe Staller Sattel

Ein besonderes Highlight findet der Sportler auf den Höhenloipen am Staller Sattel (2.000m).
Das überaus witterungsgemäßigte und sonnige Hochplateau bietet ein sensationelles Panorama.

Die Höhenloipe am Staller Sattel ermöglicht Langlauffreunden auf über 2.000 m Seehöhe auf einem traumhaften Rundkurs aller Schwierigkeitsgrade. Ausgangspunkt ist die Jausenstation Lackenstüberl, die auch mit den kostenlosen Schibus erreicht werden kann.

Die Loipe beginnt leicht steigend am nordseitigen Talboden, führt dann kurz steil hinauf zum Zollhaus, umrundet den Obersee südseitig bis zur Oberseehütte (nur Sommerbetrieb) und führt über einen steilen Anstieg zur Staatsgrenze (2.055m).

Geübte erreichen über einen sehr steilen Anstieg gelegenes Geländeplateau mit grandiosem Panoramablick, über einen ebenso steile Abfahrt gehts wieder hinunter zur Staatgrenze und parallel zum Wanderweg zurück zum Ausgangspunkt.

Tourengehen

Auch für Skitourengeher ist das Defereggental der ideale Platz und dementsprechend auch äußerst beliebt. Hier einige Skitouren-Tipps.

Route, Seehöhe, Schwierigkeit, Ausgangspunkt, Gehzeit

Almerhorn, 2.986 m, Mittel, ab Staller Sattel, 3,5 Stunden
Hinterbergkofel, 2.727 m, Leicht, ab Staller Sattel, 3,5 Stunden
Innerrodelkunke, 2.729 m, Leicht, ab Staller Sattel, 2,5 Stunden
Pfannhorn, 2.819 m, Mittel, ab Staller Sattel/Grühnbühel, 3 Stunden
Rote Wand, 2.818 m, Leicht, ab Staller Sattel, 4,5 Stunden
Hochleitenspitze, 2.877 m, Leicht, ab Bergstation Brunnalmlifte, 2.5 Stunden
Leppleskofel, 2.811 m, Mittel, ab Bergstation Brunnalmlifte, 1 Stunde
Gasser Horn, 2.612 m, Mittel, ab Tögisch, 3 Stunden
Stampfleskofel, 3.071 m, Mittel, ab St. Jakob/Dorf, 6 Stunden
Kauschkahorn, 2.903 m, Leicht, ab Innerberg, 4 Stunden
Hochgall, 3.435 m, Schwierig, ab Erlsbach, 8 Stunden
Kahorn, 2.692 m, Mittel, ab Maria Hilf, 4 Stunden
Hochkreuz, 2.739 m, Mittel, ab Maria Hilf, 4,5 Stunden

www.tourenfex.at
http://www.berg-osttirol.at